Reportage

/Reportage

Bis ans Ende der Welt

Im neuen Jahr ließen wir Franz Josef und den gleichnamigen Gletscher hinter uns, um entlang der Westküste weiter gen Süden zu ziehen. Es ist eine raue Gegend. Die Wolken, die über die Tasmansee ziehen, regnen sich an den Bergen ab und führen so zu einer immensen Niederschlagsmenge von 15m/m pro Jahr. Das ist in etwa zehn mal so viel, wie in Deutschland. […]

[...]

Von |2019-07-14T08:29:23+02:0015. Januar 2014|Reportage|0 Kommentare

Die Königsetappe

Nachdem ich den wilden Westen bezwungen hatte, brauchte ich erst mal einen Tag Ruhe. Fast eine Woche nur auf dem Rad zehren eben doch ein wenig an den physischen und psychischen Reserven. So drehte ich eine Runde durch das beschauliche Touristenstädtchen Strahan, besuchte die örtliche Sägemühle und genoss es am Abend einfach mal fern zu schauen. Und eine Pause war auch gut. Denn noch stand das härteste Stück Straße erst bevor. [...]

Von |2019-07-14T08:29:24+02:0016. Dezember 2013|Reportage|0 Kommentare

Der wilde Westen

Der wilde Westen Tasmaniens liegt vor mir. Endlose Wälder, Berge und Seen. Sechs Tage lang geht es von Hobart Richtung Strahan. Jeder Meter kostet nun Kraft. Es kommt mir vor als hätte diese Insel keine graden Straßen. Die ersten 80 km zum Mt. Field National Park gesellt sich dann noch Gegenwind hinzu. Immer wieder geht es bergauf und bergab, Kurve um Kurve. Manchmal fluchend, manchmal flehend trete ich unaufhörlich in die Pedale. [...]

Von |2019-07-14T08:29:25+02:009. Dezember 2013|Reportage|0 Kommentare