Blog

2014 – ein Rückblick

Nach einem Jahr des Reisens, war dies wohl das Jahr des Neuanfangs. Neue Stadt, neuer Job, neue Freundschaften und die Rückkehr in den Alltag. Meinen letzten Post schrieb ich vor fast einem Jahr vom Ende der Welt. Und mit ihm endeten auch meine Abendteuer auf der anderen Seite der Erdkugel. Nach so einem aufregenden Jahr, zog es mich dann doch heimwerts und so bin ich mit Sack und Pack schon kurze Zeit später von Katoomba aus nach Hause geflogen. […]

Von | 31. Dezember 2014|Dies und Das|0 Kommentare

Bis ans Ende der Welt

Im neuen Jahr ließen wir Franz Josef und den gleichnamigen Gletscher hinter uns, um entlang der Westküste weiter gen Süden zu ziehen. Es ist eine raue Gegend. Die Wolken, die über die Tasmansee ziehen, regnen sich an den Bergen ab und führen so zu einer immensen Niederschlagsmenge von 15m/m pro Jahr. Das ist in etwa zehn mal so viel, wie in Deutschland. […]

Von | 15. Januar 2014|Reportage|0 Kommentare

Nach Süden, nach Süden

Die zweite große Etappe der Neuseelandreise geht immer weiter nach Süden, mit der Überfahrt von Wellington nach Picton. Schon kurz nachdem man die Nordinsel verlassen hatte, zeichnet sich die schroffe Küste der Malboroughsounds ab. So empfing uns die Südinsel mit einem würdigen Auftakt. […]

Von | 1. Januar 2014|Reportage|0 Kommentare

Kia Ora Aotearoa

Am 17. Dezember war es dann soweit, es hieß Kia Ora Aotearoa (Willkommen Neuseeland) . Ich hatte ein Ticket, das Fahrrad war in eine Box gepackt, die Taschen im Packsack verstaut und das Gewicht möglichst weit reduziert. Eigentlich, so dachte ich, könnte nichts mehr schief gehen. […]

Von | 26. Dezember 2013|Reportage|0 Kommentare

Die Königsetappe

Nachdem ich den wilden Westen bezwungen hatte, brauchte ich erst mal einen Tag Ruhe. Fast eine Woche nur auf dem Rad zehren eben doch ein wenig an den physischen und psychischen Reserven. So drehte ich eine Runde durch das beschauliche Touristenstädtchen Strahan, besuchte die örtliche Sägemühle und genoss es am Abend einfach mal fern zu schauen. Und eine Pause war auch gut. Denn noch stand das härteste Stück Straße erst bevor. […]

Von | 16. Dezember 2013|Reportage|0 Kommentare